Author Archives: andreas

DER GOLFKRIEG UND DIE MEDIEN

Montag, 17. Februar 2003, 20 Uhr
Im Café & Kulturzentrum 7*STERN | http://7stern.net
KINOKIS MIKROKINO PRAESENTIERT:

Die wahre Geschichte des Golfkriegs
Audrey Brohy & Gerard Ungermann, USA 2000, 60 Min., dt., Video …Audrey Brohy und Gerard Ungermann blicken zurueck: Schon damals, als der Golfkrieg am 2. August 1990 mit dem Einmarsch von Saddam Husseins Truppen in Kuweit begann, war das erste Opfer die Wahrheit. Ihre Dokumentation recherchiert (unterstuetzt von Zeitzeugen) die verschiedenen Interessen, die zur Aggression und zur Einmischung in den Konflikt fuehrten, untersucht die strategischen und finanziellen Gewinne der Sieger und hinterfragt die Entscheidung der Alliierten, Hussein an der Macht zu lassen.

Proberaum zu vergeben!

PROBERAUM / ATLIER / HALLE ab April/Mai 2003 für ein Jahr zu vermieten. Ca. 240 m2, mit Sanitärräumen, beheizbar, blue box. Innstraße 16, Nordbahnhof. 1.330.- monatlich inkl. Betriebskosten, Strom und Heizung.

pilottanzt@t0.or.at

BITTE WEITERLEITEN.

KRITISCHES – KITSCH – KUNST – KOMMERZ – HANDWERK – KEKSE …

blumberg_supermarkt:

Ideen finden, gustieren, diskutieren, Geschenke kaufen, kunstvoll verpacken lassen, Punsch trinken, Maroni oder Speck essen, bei Keksduft gemütlich plaudern oder kontroversiell erörtern, und vieles mehr… ist Advent im Blumberg

WEIHNACHTSMARKT IM BLUMBERG, 6.-24.12.2002
Blumberg, Blumberggasse 20, 1160 Wien
Eröffnung: Donnerstag, 5. Dezember 2002 um 18.00
Öffnungszeiten: Freitag, Samstag, Sonntag 13.00 – 19.00
Ausklang: Dienstag, 24. Dezember 2002, 13.00 – 24.00

MIT stellt Vorlesungsmaterialien zur Verfügung

Während es immer mehr in Mode kommt, Wissen eifersüchtig zu hüten und auch im Internet zunehmend das Geschäft mit dem Content im Vordergrund steht, setzt die US-Eliteuniversität Massachusetts Institute of Technology (MIT) mit ihrem Projekt OpenCourseWare andere Akzente. Vom 30. September an will die renommierte Privatuniversität nach und nach die Materialien zu ihren Lehrveranstaltungen kostenlos ohne Registrierung im Internet zur Verfügung stellen.

zum guten schluss!

nach einem schoen kleidsamen sommerurlaub bei Hannah’s Plan baut boutique gegenalltag* ihr Zelt wieder ab und zieht weiter… doch zunaechst gibt es noch einen Sommerschlussverkauf: alle kleiderwaren der boutique gegenalltag* um 50 prozent guenstiger!
***am Mittwoch 4.9. von 14-19uhr.
***Schleifmuehlg. 7, 4. bezirk

freundliche gruesse von cloed und jasmin

***Servicestelle für Gegenalltagskleidung www.gegenalltag.at; info@gegenalltag.at; Atelier in der Haberlg. 74, 1160 Wien; geoeffnet freitags 14-18.00 ; gegenalltag mailing list; gegenalltag@bjelka.mond.at ; http://bjelka.mond.at/cgi-bin/mailman/listinfo/gegenalltag

5 Tage zum Thema Zivilgesellschaft

***16.9. ˆ 20.9. 2002
Mitveranstalter:
visionale02 (http://www.visionale.net)
Renner Institut
Grüne Bildungswerkstatt
Südwind
Forschungsstelle für Europ. Integration, ÖAW
***Depot
Breite Gasse 3 1070 Wien T +43 1 5227613 F +43 1 5226642 depot@depot.or.at, http://www.depot.or.at
Konzept: Pascale Jeannée, Wolfgang Zinggl

Bollywood im Lunapark

“{}{}{}{}{}{}{}{}{}{}{}{}{}{}{}{}{}{}{}{}”
THE PEACOCK PARLOUR – AN INDIAN NIGHT IN VIENNA
“{}{}{}{}{}{}{}{}{}{}{}{}{}{}{}{}{}{}{}{}”

After last years successful DELHI DELIGHTS, indiabycar.com is proud to bring you THE PEACOCK PARLOUR on Friday, the 23rd of august 2002. Once again we’ve prepared a flavourful masala of Indian popular culture from Bollywood blockbusters to the most recent sounds of India.

Starting early at 5 p.m., we have dj’s, visuals and 2 Hindi movies shown on a big screen during the night. (notice: this night is open air & open end!)

All this takes places at in beautiful outdoor location, a garden right in the heart of Vienna, which we gladly were comissioned to populate for that night by the people @ the luna park behind the votiv church

Sternschnuppen Zeit!

Vom 10. bis zum 14. sind die Perseiden (im Volksmund Laurenzi-Tränen genannt) zus sehen. Als schönster und reichster Meteorstrom des Jahres bescheren sie bis zu 90 Sternschnuppen pro Stunde. Die günstigste Beobachtungszeit liegt zwischen 23 uhr u. 5 Uhr morgens.

glatt & verkehrt

Noch bis 4.8.2002:
das musikfestival glatt & verkehrt in krems.

Selbstverständnis: “Glatt&Verkehrt sieht sich als Podium sowohl für traditionelle Musik als auch für KünstlerInnen, die sich mit deren ≥verschiedenartigen Vollkommenheit„ mutig und innovativ auseinandersetzen.”

Blumberg spielt in Spillern

SAMSTAG! 29. Juni 2002 ab 15 Uhr in Spillern!

ELEKTRONISCHES vom Feinsten: Alois Huber [Laton], Falm [Werkzeug]

ES SPIELT: Die Antwort auf alles Andere

PLATTENMISCHER: Trixta, Musikfranz, Darcosen, Mik&Muk, Spice [Musikmaschine]

VISUALS: Fritz Fitzke, Quartz [Lames]

MEDIA LOUNGE: Martin Huber, tom_xandi_dino, Peter Mears, Ben Slotover, Katty Tanzberger

INSTALLATIONEN: Lisa Malle, Florian Harmer, Klaus Tabernig, Badboys, Christian T. Thurner, Kristina Foggensteiner, Julia Zdarsky, Peter Pölzl, Margit M. Taus, u.a.

KULINARISCHES: Florian Harmer, Felix Vidensky [Der Hanfbauer], Kurt Rudolf

COCKTAILS: Michael Harmer

UND: Luftburgen, Weltkugeln, Tischtennissen, Gocarten und Tischfußballern

Unkostenbeitrag: 5 Euro Anfahrt mit dem Auto: [27 min.] von Wien, A22, Abfahrt Stockerau Ost, rechts Richtung Spillern und dort bei der Kapelle links.

Anfahrt mit der Schnellbahn: [33 min.] z.B.: vom Praterstern, Abfahrt jeweils um eins nach Punkt und um eins nach halb, in Spillern aussteigen, geradeaus zur Ampel, dann links, bei der Kapelle rechts.

http://www.blumberg.at

Starskys Last Nite?

und noch einmal: morgen donnerstag 13. juni im alten imax kino:
starskys visuals(bevor sie zur gänze von der bildfläche verschwinden) …für alle, die in visuals mehr sehn wolln als dekoration eines dem konsum verschriebenen ereignisses…

kommen, geniessen und weitasagen!

juju

sommerfest in küb

kueb: sommerfest in küb am 21.06.02

es ist wiedereinmal soweit
das atelier küberspace läd zum schon fast traditionellen sommerfest!
am 21. Juni 2002
es gibt feuer zum grillen
eine feine soundanlage
exquisite dj`s (mehr wird nicht verraten)
und natürlich feine visuals
zusätzlich ein simpsons-zimmer
und donuts für alle!

Stand Up! Get Up!

stop1984

q/depesche 2002-05-21T22:54:59

SOS EU-Datenschutz: Banner sind da!

Die Zeit für Organisationen, den Offenen Brief an das EU-Parlament und dessen Präsidentschaft zu unterzeichnen, läuft noch bis morgen, Mittwoch, 22. Mai, später Abend. Wer für eine NGO [non governmental organization] unterschreiben kann, tue dies alsbald und sende die Signatur samt URL der .org an Marc Rotenberg [siehe unten].

Die Volxaktion läuft unter erheblicher Beteiligung von Menschen aus AT-Land ab. Holen Sie pls ihre Banner hier ab:

http://www.quintessenz.org/cgi-bin/index?funktion=view&id=000100002019

befestigen diese auf einer Website Ihrer Wahl und linken Sie tunlichst nach dorten:

61. DSCHUNG FU / INNERE WAHRHEIT

Das Bild:

Der Wind bewegt das Wasser, weil er in seine Zwischenräume einzudringen vermag. So sucht der Edle, wo er Fehler der Menschen abzuurteilen hat, in ihr Inneres verständnisvoll einzudringen und dadurch eine liebevolle Beurteilung der Umstände zu gewinnen. Die ganze antike Rechtsprechung der Chinesen war von diesem Grundsatz geleitet. Höchstes Verständnis, das zu verzeihen versteht, galt als höchste Gerechtigkeit. Eine solche Rechtsprechung war nicht erfolglos; denn der moralische Eindruck sollte so stark sein, daß ein Mißbrauch solcher Milde nicht zu befürchten war. Denn sie entsprang nicht der Schwäche, sondern überlegener Klarheit.

aus dem I Ging – sollten sich einige Herrschende mal durchlesen
– und wir natürlich auch

Latin Weekend!

dj ach schuh * afro-cuban beats at the palmenhaus
freitag 3 mai 2002, 21.00, freier eintritt
palmenhaus burggarten, wien 1

jazzy mambos * groovey cha cha chas * uptempo guarachas
. . . .

bugalu * latinsoul-club * abschiedsparty im leopold
samstag 4 mai 2002, 21.00, freier eintritt
cafe leopold im leopold-museum/museumsquartier wien

phunky cha chas * guajira soul
abschiedsparty mit den -> bugalu-djs

EEM Samstag, dem 6.4 ab 22.00 im donau

ausschnitt der audiofiction.net website eem – extraordinary electronic music

endlich einmal gescheite musik in dieser stadt.

samstag, dem 6.4.2002 ab 22.00 im donau (1070, karl-schweighofer-gasse 10)

mit den djs mongq und onkit aus berlin. die beiden werden uns mit feinsten elektronischen beats verwöhnen. irgendwo zwischen minimalistischen sounds, intelligent dance music und detroit, aber musik mit worten zu beschreiben ist immer schwer. wer mehr wissen will kann auch auf http://www.audiofiction.net schauen.

als lokaler support kommt noch loopo aus wien.

schaut vorbei, eintritt ist frei. ich freu mich über bekannte gesichter und leute, die auch gerne mal im donau tanzen wollen.

lg kpi

Mani©fest Line up files

line up for your rights animation line up for your rights!
change your constitution!

orange unterstützen das volksbegehren und das
mani©fest im volksgarten am sonntag den 7. april
alle files zum anschauen, anhören, downloaden und verteilen auf:
http://www.dadaserver.com/sozialstaat/

verändere deine verfassung
unterschreibe das volksbegehren

Mittwoch, 3.April MEPYUK

mepyuk cover: tell ur friends bowl.to/mepyuk <http://bowl.to/mepyuk>” align=”right”> </p>
<hr size= Einladung zur Buchpraesentation
Mep’Yuk – Die Zentrale
von Wolfgang Thaler


Mittwoch, 3.April 2002,19 Uhr
Foyer der bulgarischen Botschaft
Rechte Wienzeile 13; 1040 Wien


Personal: Nehle Dick, Sabine Friesz und Tano Bojankin – bunte Drinks + Kaviar – tell ur friends – http://bowl.to/mepyuk – erschienen in edition Fotohof, Band 22; ISBN 3-901756-22-1


.. devolve into II .. march 17th 02

is a collaborative on line – on air – on site Installation that involves contributions from Peter Courtemanche and Lori Weidenhammer (Vancouver, CAN), Roberto Paci Dalo’ (Rimini, I), Kim Dawn and Scott Russell (Vancouver, CAN), Markus Decker and Ushi Reiter (Linz, A), Andrew Garton (Melbourne, AUS), Ken Gregory (Winnipeg, CAN), Emilia Telese and Tim Mark Didymus (Brighton, GB), Wolfgang Temmel (Wies, A) and Fujui Wang (Taipei, TW), FirstFloor (CAN)

Bugalu am 16.03.02

bugalu * latinsoul-club
bugalu image 02:
samstag 16. maerz 2002 – beginn 22.00 uhr
cafe leopold im leopold-museum/museumsquartier wien
phunky cha chas und guajira soul mit den djs -> ach schuh * arno
freier eintritt

bugalu * latinsoul-club 9. maerz 2002

bugalu * latinsoul-club

samstag 9. maerz 2002 cafe leopold im leopold-museum/museumsquartier wien

beginn 22.00 uhr freier eintritt !

phunky cha chas und guajira soul mit den djs -> vitaminski * ach schuh

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

line up märz 16. märz …… ach schuh * arno 23. märz …… hornyphone * frederic 30. märz …… vitaminski * hornyphone

sixpackfilm lädt ein zu den HOME STORIES 28

homestories hell Donnerstag, 7. März 2002
21.45 Uhr – Filmcasino – 1050, Margarethenstr. 78

Vom Leben und Überleben

A 2001, Beta SP, Farbe, 120 min
Kamera: Bernadette Dewald, Gerda Klingenböck, Tina Leisch Interviews: Helga Amesberger, Brigitte Halbmayr; in Anwesenheit der Videomacherinnen

In einer interdisziplinären Zusammenarbeit mit den Wissenschafterinnen Helga Amesberger und Brigitte Halbmayr wurden vom Team des Video(archiv)projekts Ravensbrück 34 mehrstündige Interviews (über 200 Stunden Zeitzeuginnenschaft) mit Überlebenden des Frauenkonzentrationslagers Ravensbrück aufgezeichnet, um als Oral-History-Archiv der Nachwelt überliefert zu werden.

dogma 2000

mehr info! weniger arbeit! zur h§$%le mit style sheets! eine site ist, was dri n steht – und nicht wies auschaut….

aus DOGMA 2000:
Es gibt keine Notwendigkeit zum Korrekturlesen! Es kostet eh nur Zeit, es ist überflüssig. Der einzige der davon profitiert ist die Onlineindustrie. Die Zeit, die man für eine Rechtschreibkontrolle benötigt, ist deren cashtime.

Orangensaft / orangejuice

link to ojuice faq page
nectarine 100% demoscene radio

OJuice ist eine kommunikative Orange Website, die auch DaDa-parties macht! Eine französisch betreute, in english gehaltene , angeblich allererste Portalseite (seite 96/97) der demoscene. Nectarine ist die dazugehörige net-radio station.

The demoscene is a world wide community of people sharing the same passion in doing demos and related suff. It is mainly composed of males aged between 15 and 30.
A demo is a way to show others what some demomakers can do in programming, music, drawing, and/or modeling. It is a kind of non-interactive multimedia presentation.”

lots of ansii-art too!